Dienstag, 19. Februar 2013

GW stays losin' (aka Warum Monsterhammer nervt pt.3)

Ohgott leute, es ist so furchtbar traurig, was Games mother-effin Workshop in letzter Zeit aus meiner durchaus geliebten Warhammer-Welt macht...

Nachdem ich mich bereits - mit einem leichten Fokus auf Spielmechanik - in diesem Artikel über die meiner Meinung nach ausartenden Fehlgriffe der Firma ausließ, um dann schließlich in diesem weiteren Artikel (anlässlich der Veröffentlichungswelle für die damals neuen Vampire) meine Bedenken ob der aktuelleren Miniaturen formulierte...
...ist es mittlerweile mehr als an der Zeit, die jüngsten Verbrechen von Games Workshop unter die Lupe zu nehmen.



Viel Zeit ist vergangen seit meinem letzten Wut-Artikel, viele schlimme Miniaturen sind veröffentlicht worden, viele neue, überflüssige oder schlicht dümmliche Truppentypen sind entworfen worden...
Ike fasst die unübersehbaren faux pas von Citadel/GW für euch zusammen und erklärt euch jeweils, was falsch gelaufen ist.

Achtung! Das ganze ist nix für zartbesaitete und/oder fanboys! Es wird ebenso keine Rücksicht auf kids/New Jacks genommen, deren Miniaturen-Sozialisation erst mit dem Erscheinen von, hm, z.B. der Arachnarok-Spinne eingesetzt hat. pech.

Also, was gab's da alles an Kroppzeug seitens GW/Citadel?
Gehen wir an der Stelle nochmal zurück zu den Dark Angels - ein Space Marines Orden von Roben-sportenden Emos mit Sakral-Fetisch. Soweit so gut.
Aber whut da Frigg?! Was war das hier schon wieder für 'ne Schnapsidee:


Ist das noch ein fucking Landspeeder oder schon ein waffenstarrendes Raumschiff? Eben.
Also, korrigiert mich wenn ich spinne, aber...der Landspeeder ist klassischweise ein leichter, schneller, scoutender Antigrav-Gleiter - Ein typisches Erkundungs- und Vorhut-Vehikel des Adeptus Astartes.
Innerhalb der letzten Inkarnationen des Space Marines Codex' sind nach und nach immer mehr merkwürdige Abarten des Landspeeders aufgetaucht - wie z.B. diese, diese, und vor allem diese Forgeworld-Variante, die mich am Kopf kratzen ließen.
Die Scout-transportierende Variante machte im Hinblick auf die Eigenschaften eines Speeders zwar schon noch Sinn, aber im Grunde war auch diese Variante absolut übertrieben/unangemessen, weil ein Speeder einfach nicht groß genug dafür ist/sein sollte, einen ganzen fucking Trupp schwergerüsteter dudes irgendwohin zu transportieren - dies wird umso klarer wenn man sich das ursprüngliche Design des Rogue-Trader-Zeiten Speeders anguckt...:


Ich kenne natürlich die ganzen Fluff-Texte zu den einzelnen neueren LS-Varianten nicht, aber komme dennoch nicht umhin festzustellen, dass bei vielen der neueren Varianten und Inkarnationen die ursprüngliche Ästhetik eines Landspeeders aufs krasseste zweckentfremdet und getwisted wurde.
Wobei man sagen muss, dass Varianten von bereits exsitierenden Auswahlen/Truppentypen oft die elegantere Art sind - verglichen mit der heutzutage inflationären Einführung völlig neuer, überflüssiger, dummer oder schlicht hässlicher Truppentypen/Auswahlen...ich will gar nicht erst mit all den komischen Flieger-Konzepten anfangen...obwohl, doch, hier ein kleines Gruselkabinett, *brrr*...:

Ich mein...: Zumindest haben wir es hier mit einem sehr homogenen, und mit dem allgemeinen Space Marines Design übereinstimmenden Konzept zu tun - warum es nun aber gleich DREI verschiedene Klassen/Varianten ein-und-desselben Fahrzeugdesigns geben muss (schön sind auch die überaus kreativen Namen dieser Dinger) ...ist mir weiterhin sehr unklar.  Aber bitte. Die Dinger verkaufen sich sicher wie geschnitten Brot. Hmpf.



Ein Beispiel für einen meiner Meinung nach noch weitaus schlimmeren Design-Patzer ist dieses Ding hier:


Das Teil ist halt ganz toll für sich genommen...aber übereinstimmende Elemente mit dem Rest einer gemeinen Chaos-Armee lassen sich kaum finden. Again: Ich kenn' den Hintergrund dieses Viechs nicht, [wild guess: Uralte dämonenbesessene Maschine blablabla - Anm. D. Red.] aber das ist auch nicht nötig, wenn man einfach auf den ersten Blick sieht, dass das Teil optisch nicht zum Rest der Armee passt.
Ist natürlich vor allem deswegen blöd, weil das Ding offenbar sehr sehr mächtig und damit eine Pflicht-Auswahl für aktuelle Chaos-Armeen darstellt...pfff.

Oh, und wo wir da gerade diesen dummen HELDRAKE der Chaos Space Marines sehen..., hm, bei den CSMs gab's auch wieder nen ganzen shitload an superhässlichen und Konzept-/Ideenlosen neuen Modellen/Truppentypen.
Es scheint mittlerweile der GW-interne Konsens in Sachen Chaos-Miniaturen zu sein, dass das einzige übergreifende design-Element, äh, spiky metal bits zu sein braucht.
Die folgenden craptastischen und an billigem "whoa, fett, alta!"-Effekt kaum zu überbietenden Viecher bestätigen diese Theorie im Zusammenspiel mit dem obig genannten Heldrake aufs Brutalste:



Jo. Ist natürlich ein Multifunktions-Bausatz, ...ein GW-typischer Binnizmove, der sich wohl heutzutage leider nicht mehr vermeiden lässt, und der immer wieder dafür sorgt, dass Armeen neue, dumme, überflüssige und/oder häßliche Modelle spendiert bekommen - meistens totally uncalled for. Einfach damit man aus einem Bausatz 2 Sachen bauen kann. So ein Blödsinn. Aber da haben sich die Leute schon erschöpfend drüber aufgeregt denke ich.
[Jemand in irgendnem Forum stellte gar die These auf, dass die beiden "Fiend"-Varianten (siehe oben) möglicherweise ursprünglich Tyraniden-Designs darstellten, die dann umfunktioniert wurden, hihi. Unwahrscheinlich, aber...dieser Gedankengang stützt meinen im Grunde - Anm. D. Red.]
Das Interessante ist:

Es ist ja nicht so, dass z.B. die Chaos Space Marines nicht auch neue Fußtruppen-Modelle bekommen hätten - und da muss ich ganz klar anerkennen, dass da ein paar wirklich sehr ansehnliche und in gleichen Maßen neuartige wie traditionell wirkenden Modelle rausgekommen sind, wie z.B. diese dudes und diese dudes hier. Sogar dieses Cybot-artige Viech lässt noch die guten alten Citadel-design-Tugenden erahnen, indem es sich wenigstens in die Miniaturen-range einfügt und nicht irritiert/stört.

Das Problem scheint also nicht in einem allgemeinen Unvermögen zu liegen, sondern ist möglicherweise einfach der Tatsache geschuldet, das auf einmal unglaublich viele große, fette, furchteinflößende, möglichst fliegende oder noch besser arachniden-artig fortbewegende Super-Killy-Monster her müssen. Für alle Armeen. Zack, zack, zack!
Ich will hier - ich erwähnte es schon in Vergangenheit - nicht das leidige "öööh, GW ist voll das kommerzielle Unternehmen, ey!"-Fass aufmachen, denn dass sich alle diese Überlegungen innerhalb eines kapitalistischen Rahmens abspielen, sollte einfach eine gegebene Grundlage darstellen.
Nein, hier ist vielmehr die Crux, dass GW einen direkten Zusammenhang zwischen dicken, fetten, teuren und bösartigen Monster-Bausätzen und Ca$h sieht.
Solange die Verkäufe diesen Zusammenhang bestätigen, wird sich diese Spirale weiterdrehen.
Bis auch die letzte Armee in ihrem allgemeinen Erscheinungsbild durch 3-4 Superduper-Monster (vorzugsweise mit X Superwaffensystem oder einer Plattform auf dem Rücken...) bis zur Unkenntlichkeit und völligen Indifferenz zerfickt wird.
Bravo, kids! Bald habt ihr's geschafft.


Bei diesem radikalen Monsterisierungs-Prozess innerhalb sowohl der WarhammerFantasy-Welt als auch 40k Universums haben meiner Meinung nach einzig diejenigen Armeen eine Chance, mit einem positiven Erscheinungsbild aus der Sache rauszukommen, die entweder a) in der Vergangenheit noch kein 100% zusammengehöriges und homogenes design vorzuweisen hatten, oder aber b) eine Überarbeitung ihrer Grund/Kern/Standard-Infantrie erfahren.
Im Besten Fall trifft beides aufeinander [zu sehen etwa bei den meiner Meinung nach durchaus gut gelungenen aktuellen Dark Eldar - Anm. D. Red.].


Das geschieht aber in den seltensten Fällen...
Und so müssen wir weiter mit solchen verkrüppelten revamps wie etwa der aktuellen Chaoskrieger-Welle vorlieb nehmen, bei der mal wieder alles, aber auch wirklich alles falsch gemacht wurde, wenn man mich fragt:


Zunächst mussten natürlich neue Monster her. Ganz klar. Die Armee hatte wohl noch nicht genug davon (!!?), und vor allem keinen 2-Auswahlen-Bausatz, also bekommt der geneigte Chaoskrieger-Spieler obigen clusterfuck geboten.
Whut da figgy, homez? - Was soll das sein? Wozu braucht man sowas? Sieht wie ein super-generic Film-Monster aus. Könnte aus jedem x-beliebigen effektgeladenen Kinofilm entsprungen sein. Hat genau keine eigenständigen oder individuell wirkenden design-Ansätze. Ganz schlimm.
Die zweite mögliche Variante des Bausatzes ist zwar nicht ganz so schlimm, weil etwas formloser, aber im Grunde auch hart überflüssig...:


Jo. Und von der behinderten Pose will ich gar nicht erst anfangen...

Was war noch?!
Ahja, wie schon gesagt...das Problem ist mal wieder, das X neue Modelle für tolle, große, fiese, neue Auswahlen produziert wurden, ohne auch nur einmal über die Kombinierbarkeit mit den alten Modellen nachzudenken. Siehe z.B. diesen super-überflüssigen Gorebeast-gezogenen Streitwagen.


Okay, es gibt also auf einmal eine ungeteilte, spezielle Zugtierauswahl. Wa-fucking-rum? Haben die götterspezifischen Zugtiere nicht gereicht, hm? Hattet ihr dieses uninspirierte Kackdesign noch auf Halde?! So ein Müll. Das Viech sieht langweilig und - siehe oben - wie ein average Film-Monster aus, und dazu kommt, dass sich das design der Krieger offenbar hin zu großen, comic-artig flächigen Metall-Parts gewandelt hat.
Ist ja alles ganz schön, aber...wie genau passt das mit irgendwas anderem zusammen?! Genau.

Ungefähr dasselbe gilt für die neuen Drachenoger, die ich im Grunde gar nicht so verkehrt finde (es handelt sich schließlich auch um ein quasi GW-internes, eigenständiges Konzept), indem diese den Drachenoger-Shaggoth einfach mal nicht bloß klein wirken lassen, sondern vor allem auch wie eine komplett andersartige Kreatur [hier ist auch wiedermal schön, dass alle Besitzer aufwändiger Umbauten dank einer völlig veränderten Basegröße ihre alten Modelle so nicht mehr einsetzen können - Anm. D. Red.].

Naja, gut...so.
An dieser Stelle will ich erstmal wieder mit dem Thema schließen.
Bis sich wieder eine Unsumme an ekelerregenden Drecks-Designs angesammelt hat, die ich verreißen werde/muss.

Bis dahin werd ich weiter die guten alten Zinn-Miniaturen aus den 80ern/90ern sammeln/bemalen, und kopfschüttelnd die neuen Konzepte und Truppentypen begutachten, die GW so rausbringt...
Frieden & Peace,
Euer Kapo des Nordflügels.





Kommentare:

  1. hey hallo cooler blog yo
    sorry muss ich mich mal zu wort melden weil hier du misst mit zweierlei mass yo weil die fguren an sich sind genarell mal GEIL
    ok gründe evtl du kannst sie dir nicht leisten oder oder du kannst sie nicht anmalen ( zu krass für dich )
    mit de landspeder ok stimm ich zu ok aber klar die monster müssen aus METALL sein
    oauch richtig
    aber so genarell klar ok muss shcon sagen geile leistung von games workshop und dass man jetzt auch mal so geile monster hat

    AntwortenLöschen
  2. hmm... I don't get it. Du sagst zwar, dass die neuen Designs hässlich sind, aber wenn ich mir die Marines so ansehe (egal ob 2013 oder aus den 90s), gehören die zu den schlechtesten und unattraktivsten Designs für Sci-Fi Armor, die ich in der professionellen Welt je gesehen hab. Klar, jeder steht aus Nostaligagründen drauf, aber whoop-dee-do, wenn wir ehrlich sind, die meisten Dinge in 40k sehen aus wie absoluter crap (ich fang erst gar nicht mit den ganzen Bodenfahrzeugen an, die sind die schlimmsten). Aber gut, das ist reine Opinionsache, jedem das seine.

    Mein wirkliches Problem ist dieses super weride Puristendenken. Mehr Auswahl ist doch unter keinen Umständen schlecht. Wenn du ne neue Einheit nicht willst, hol sie dir nicht. Und dass man keinen Bock hat gegen was zu spielen, was einem nicht passt ist für mich kein Argument, wenns um 40k geht. Man spielt die Hälfte der Zeit gegen unbemalte Grau-Marines aus der Box, bei denen die Elite-Squads vielleicht sogar mal mit Chaos Black gecoated wurden – und wenn der dazugehörige Typ jetzt noch einen Stormraven-Kasten neben seine paar Panzer-Kasten aufstellt, dann kann man auch nur sagen: Tough luck, aber sieht nicht viel schlimmer aus als vorher.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hehehe, ich fühl dein' scheiß, #mosespelhamvoice, no homo.
      Hm.
      Was Marines angeht...hm. hm. hm. Hab ich so noch nicht gesehen. Ich hielt die Konzeptskizzen von J. Goodwin aus den frühen 90ern immer für sehr cool. Ich fand auch sehr stark, wie wenig die actual Minis dann jeweils von seinen Skizzen abwichen - das hat mich damals stark beeindruckt, aber du magst sogar recht haben: Vllt. seh ich das alles zu sehr durch die Fanboy-Brille.

      Naja, und was die mehr-Auswahl angeht:
      Dazu muss ich sagen, dass ich seit X Jahren nicht mehr spiele, sondern nur noch am bemalen/sammeln bin. Aber gerade da ist mir wichtig, dass die Armee-designs nicht so zerpflückt werden durch merkwürdige Truppentypen und sachen, die sich einfach nicht richtig "anfühlen", nameen?
      Klar, da kann man natürlich entgegnen "öhh, komm, wenn du NUR bemalst und shit, dann ist es doch noch viel unwichtiger, was GW da für sachen rausbringt!" - und liegt damit tendenziell richtig, aaaber ich sehe es halt eher "verpasste chancen", wenn GW, statt zB irgendwelche neuauflagen klassischer Truppentypen lieber irgendein HELLSLAUGHTERMAULERFIENDBRUTEDAEMONDRAKE auf 100x100-base rausbringt, der einfach NICHTS zum overall-feel der Armee beiträgt, sondern diesem eher schadet. Sehr viel mehr inhalt hat mein gejammer eigentlich nicht...

      Ansonsten geb ich dir absolut recht bzw. kann mich auf deine punkte einigen.

      Löschen
    2. sure, das macht Sinn. Muss natürlich auch zugeben, dass ich ein Monster Fanboy bin, hehe. Aber wenn Zwerge ihre ersten Monster kriegen (nur ne Frage der Zeit imo) dann kriegst du meine Stimme.

      Löschen
    3. hähä, jo. Natürlich ist der riesige dampfbetriebene Dawi-Roboter (im 2-optionen bausatz - einmal mit und einmal ohne Platform inkl. Runenamboss), mit Speerschleuder in der einen und Orgelkanone in der anderen Hand bereits in arbeit. Ebenso wie die monströse kavalerie, in form von so Exo-Armour-ähnlichen, kleineren Dawi-Bots. Fliegende und laufende variante in einem Bausatz. :)

      Löschen