Freitag, 5. Oktober 2012

+++HHH-SUPERNEWS & SEPTEMBER-SENDUNG, CRACKHOES!+++

Ayo, meine Freunde.
Wenn ihr es wie euer teacher Ike Da Strike auch immer schön grilchy und trill keepen wollt, lasst ihr euch natürlich keine der sagenumwobenen und höchst unterhaltsamen HIP HOP HURRAH Radioshows entgehen, ganz klar.




Also, falls ihr - aus welchen Gründen auch immer! - die September-Sendung von HHH verpasst haben solltet, gilt wie immer:
Bitte nachholen, und zwar via Mixcloud:


Ich kann auch darüber hinaus nur wärmstens empfehlen, auch mal in die vergangenen Sendung reinzuhören. Ist immer einen klick wert, Leute.

Jo, vielleicht noch ein paar Worte zur September-Sendung und ein wenig sonstiges Blabla:

Letzten Monat gab's ein kleines "Deutschrap-Special", wobei natürlich klar sein muss, dass DJ Today und ich innerhalb einer (!) Stunde wohl kaum ein umfassendes und vor allem vollständiges Bild von Rap aus Deutschland vorstellen können.
Deshalb war das ganze auch eine eher spontane Idee: Wir haben einfach einige unserer Lieblings-Produktionen der letzten paar Jahre kompiliert, und somit erhebt das Ganze natürlich in keinster Weise einen Anspruch auf Vollständigkeit oder ähnlichen Quatsch. Alles klar?
Und, ja, uns ist klar das sich bei der Sendung ein leichter Köln/Entbs-Überhang eingeschlichen hat...aber wat soll's - dafür haben wir ebenso Künstler aus Berlin, München, Leipzig, Varel und sonstwo dabei - kein Grund sich zu beschweren.

Okay. Soviel dazu.
Nun zu wat Wichtigem:

HHH gibt's mit Beginn des Monats Oktober nun ZWEI MAL im Monat.
Jeweils am 2. und am 4. Dienstag im Monat, jeweils 19:00.

Okay. Das war irgendwie noch nicht effektvoll genug...irgendwie müsste ich den Satz komplett caps-locken und fett machen, moment...:

HHH GIBT'S MIT BEGINN DES MONATS OKTOBER NUN ZWEI MAL IM MONAT.
JEWEILS AM 2. UND AM 4. DIENSTAG IM MONAT, JEWEILS 19:00 IHR MADEN!!!!

Jo - lasst das erstmal wirken...

So. Also zum Organisatorischen/Programmatischen:

Ich dachte mir das so, dass ich jeweils zwei unterschiedliche Sendungskonzepte präsentieren werde an den beiden unterschiedlichen Terminen.
Und zwar werde ich am 2. Dienstag im Monat eine Art "Open Studio"-Sendung präsentieren, die einen starken Live-Charakter erhalten wird, und innerhalb welcher verschiedenste Leute, die Bock haben, ins Studio kommen können und da live was darbieten können (lies: Mixen, Scratchen, Rappen, Freestylen, Beatboxen, wat erzählen, singen (!) und whatnot...).
Dadurch wird diese Sendung unweigerlich etwas, hm, amateurlastiger werden als man es bisher von den HHH-Sendungen kennt. Es wird halt ein reines, quasi-improvisiertes Live-Spektakel werden.


[Leute könnten mich vor der Sendung kontaktieren, und mitteilen, was bzw. ob sie was machen wollen - oder aber sie finden sich einfach zu den entsprechenden Terminen im Studio HF1 im Sender ein, und wir kriegen das hin - Anm. D. Red.]

Am 4. Dienstag im Monat wird's dann - wie gehabt - die HHH-Show im gewohnten Format geben.
Das heißt, wer weniger Wert auf crazy Studio-antics und improvisierten Live-Kram hat, sondern sich lieber in Ruhe nach Feierabend seine wohlverdiente Stunde exquisit gemixten und anmoderierten Hip Hop geben möchte, der schaltet jeweils am 4. Dienstag ein.

Und wem das alles eh recht ist aka wer ein wahrer Rapversteher ist, der schaltet halt einfach bei beiden Terminen ein.
Ist doch ein okayes Konzept, würd ich sagen. Oder?
Ich glaub das ganze könnte ziemlich witzig, unterhaltsam und auch bahnbrechend für (zumindest) Oldenburg werden, wenn alles gut läuft.

Jau - und wer jetzt aufgepasst hat, der weiß dann auch, dass dieses neue HHH-Format am 2. Dienstag im Monat bereits DIESEN KOMMENDEN DIENSTAG ZUM ERSTEN MAL LÄUFT.


Also Einschalten nicht vergessen ihr crackheads - alles klar?
jo, bis denn dann und Frieden & peace, big up & seen - tschau!

Euer Kapo des Nordflügels.

Kommentare:

  1. Bei diesem unterschwellig arrogantem Hip-Hop-Vollidiotendeutsch treibst selbst noch der letzten Wildsau die Kotze ausm Magen.

    AntwortenLöschen
  2. haha, kein problem, slyme: meine homez mögen meinen swag, no homo. Chabos wissen halt einfach wer der Babo ist.

    AntwortenLöschen